Anfrage stellen

Aktuelle News

Offene Stellen

Außenwerbung: Verkaufsfördernd & außergewöhnlich

Wie Sie Werbung im Aussenbereich gekonnt einsetzen
und damit mehr Kunden akquirieren.

Werbung im Außenbereich ist aus unserem Stadtbild gar nicht mehr wegzudenken und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Muss unter Unternehmen bzw. Geschäftsleuten entwickelt. Was genau unter dem Begriff Außenwerbung zu verstehen ist, welche Vorteile diese mit sich bringt und worauf bei der Wahl einer geeigneten Outdoor-Werbung zu achten ist erläutern wir hier für Sie.

Außenwerbung - Tipps - Werbetechnik

Inhalt

Was versteht man unter Außenwerbung?

Außenwerbung im klassischen Sinne sind Plakate. Der Begriff geht jedoch viel weiter. Er steht stellvertretend für alle Werbemittel, welche durch Platzierung an frequentierten, öffentlichen Stellen außerhalb der Innenräume eine breite Masse erreichen. Dazu zählt ein einfaches Schild ebenso wie eine textile Werbefläche an der Fassade.

So vielseitig dieser Bereich der Werbetechnik ist, so umfangreich sind auch die Marketingstrategien, welche mittels Outdoor- Werbung Anwendung finden. So ist zum Beispiel der Einsatz von kurzfristigen Schaufensterbeschriftungen wie zB. bei einem Schlussverkauf, nur für einen kurzen Zeitraum gedacht. Textile Fassadenwerbungen zielen hingegen darauf ab, die Markenbekanntheit zu steigern und über einen längeren Zeitraum maximale Reichweite zu erzielen. 

Eines haben jedoch alle Formen gemeinsam: Es kann mit einem verhältnismäßig kleinen Budget eine große Wirkung und Reichweite erzielt werden. 

Welche Formen & Arten gibt es?

Außenwerbung bietet eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Welche Art bzw. Form sich für Ihre Unternehmen eignet hängt einerseits von der Zielgruppe, dem Budget sowie dem gewünschten Standort ab.

Übersicht-Möglichkeiten der Aussenwerbung
Übersicht - Formen der Außenwerbung

Welche Vorteile / Nachteile bringt Werbung im Aussenbereich mit sich?

Bei der Werbung im Außenbereich handelt es sich um eine vergleichsweise, günstige Werbung. Denn der Großteil der Werbeformen sind besonders langlebig und wirksam.

Wo ist sie verboten?

Grundsätzlich ist das Werben im Freien zulässig. In bestimmten Fällen wie zB. im Bereich der Lichtwerbung, im Innerstädtischen Bereich sowie an Hauptverkehrsstrecken muss vorab eine Genehmigung eingeholt werden. Dies hängt von den örtlichen Behörden und Bebauungsplänen ab. Hierzu ist es empfehlenswert sich vorab zu informieren.

Sie verlieren tagtäglich potenzielle Kunden oder Mitarbeiter, weil Ihr Geschäft oder Unternehmen nach Außen kaum sichtbar ist?

Worauf warten Sie: Jetzt anfragen und individuelle Außenwerbung vom österreichischen Werbetechnik-Profi sichern.

Verlässlich
seit

Unsere Mitarbeiter im Einsatz.

Wir halten, unsere Versprechen und Vereinbarungen